• Corona-Blog

Wir schaffen es gemeinsam durch die Coronakrise

Liebe Besucherinnen und Besucher,
liebe AWO-Freundinnen und Freunde,
liebe Mitglieder, liebe Eltern und Angehörige,

die vergangenen zwei Jahre haben uns allen viel abverlangt. Unsere Einrichtungen waren und sind unmittelbar vom Corona-Virus und den vielen Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie betroffen.

Wir wollen Sie auf dem Laufenden halten und haben in den unten stehenden Kategorien zusammengefasst, was relevant und wissenswert ist. Wir bemühen uns, diese Seite so aktuell wie möglich zu halten. Diese Seite erhebt allerdings keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Ihr Daniel Schippan, AWO Geschäftsführer

Wir bemühen uns, diese Seite so aktuell wie möglich zu halten. Diese Seite erhebt allerdings keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Corona-News

Corona-Schutzverordnung

Ab 22.November 2021: Neue Corona-Regeln für Sachsen

Die Landesregierung hat am 19.11. 2021 in einer Sondersitzung eine Corona-Notfall-Verordnung verabschiedet. Demnach gelten flächendeckende 2G-Regelungen, Schließungen von Einrichtungen sowie Ausgangsbeschränkungen für Ungeimpfte in Hotspot-Regionen. Angebote und Einrichtungen für Kinder bleiben bewusst so weit wie möglich geöffnet, heißt es. Die Verordnung gilt bis einschließlich 12. Dezember 2021.

  • Schulen und Kindertageseinrichtungen bleiben weiterhin geöffnet
  • Grundschulen und Kitas gehen bis einschließlich der Weihnachtsferien in den eingeschränkten Regelbetrieb (ab 29.11.)
  • Schulbesuchspflicht wird bis Weihnachten ausgesetzt
  • Maskenpflicht (FFP-2) im öffentlichen Nahverkehr und Taxis, Schüler dürfen OP-Masken tragen
  • tägliche Testpflicht der Beschäftigten u.a. in Alten- und Pflegeheimen, ambulanten Pflegediensten und Tagespflegeeinrichtungen
  • alle Einrichtungen (Freizeit und Kultur) zu, außer Tierparks außen und Bibliotheken
  • übersteigt die 7-Tage-Inzidenz eines LK oder einer Stadt den Schwellenwert von 1000 gelten verschärfte Regeln (siehe dazu Verordnung vom 19.11.2021, Link unten)

Außerdem gilt in Sachsen:

  • in unseren Kindertageseinrichtungen und auf dem Gelände gilt Maskenpflicht (mit Mund-Nasen-Schutz)
  • keine Testpflicht für Begleitpersonen beim Bringen/Abholen
  • es gilt ein Mindestabstand von 1,5 Metern
  • Der Aufenthalt auf dem Gelände der Einrichtungen ist Personen untersagt,
    • die mindestens eines der folgenden Symptome zeigen: Atemnot, neu auftretender Husten, starker Schnupfen, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust, oder
    • die sich aufgrund einer Infektion mit SARS-CoV-2 oder des engen Kontakts zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person absondern müssen.

Mehr Infos: Überblick Regelungen der Sächsischen Corona-Schutzverordnung vom 19.11. 2021

Aktuell: Einschränkungen in unseren Kinder- und Jugendhäuser sowie in der Familienhilfe

Die Kurse und Veranstaltungen der AWO Familienbildung Döbeln und Muldental, der AWO Kinder- und Jugendhäuser oder der AWO Frühförderstelle werden seit Beginn der Pandemie nur unter strengen Hygienevorschriften durchgeführt. Bitte informieren Sie sich bei den Kursleiter*innen, ob Veranstaltungen vor Ort oder online stattfinden. Die Sozialarbeiter*innen sind telefonisch oder per Mail erreichbar.

Bitte bleiben Sie mit den Kursleiter*innen in Kontakt (gerne auch über die sozialen Medien), damit Sie wissen, was stattfindet. Und informieren Sie sich über unseren Kalender. Danke.

Oktober 2021

Allgemeine Maßnahmen

  • Alle Maßnahmen sind präventiv und sollen der Eindämmung dieser Pandemie dienen.
  • Die Kolleginnen und Kollegen in den Einrichtungen und in der Verwaltung sind weiter für Sie telefonisch erreichbar (siehe auch in den Sozialen Netzwerken).
  • Um das Risiko für alle zu verringern, bitten wir um telefonische Kontaktaufnahme.
  • Falls Sie unsere Einrichtungen betreten: nur mit Mund-Nasen-Schutz. Bitte desinfizieren Sie Ihre Hände sofort nach dem Betreten und vor dem Verlassen der Einrichtung.

Maßnahmen in unseren Pflegeeinrichtungen

  • Wir bitten Sie, auf Besuche der Sozialstationen zu verzichten. Damit schützen Sie unser Personal und unsere Betreuten. Wir beraten Sie gerne telefonisch. Sie können uns auch gerne Ihre Fragen per Mail stellen. Wir sind für Sie da.
  • Besucher müssen einen Testnachweis vorlegen.
  • Besuche in den Sozialstationen bitte NUR mit Voranmeldung. Sie werden dann separat empfangen.
  • Wenn Sie unsere Einrichtungen betreten, dann nur mit einem Mund-Nasen-Schutz. Bitte tragen Sie eine Maske und halten Sie Abstand zu Ihrem Gegenüber.
  • Die Abstandsregelungen von mindestens 1,5 Metern sind für die Kunden sowie Personal untereinander und die Arbeitsplätze zueinander einzuhalten.
  • Desinfizieren Sie Ihre Hände sofort nach dem Betreten der Einrichtung.
  • im BrandisTreff gilt die 2-G-Regel.

seit November 2021

Formulare und Entscheidungshilfe